Hausarztpraxis Breinlinger Allgemeinmedizin Notfallmedizin
Hausarztpraxis Breinlinger       Allgemeinmedizin         Notfallmedizin

Unserer Praxis ist Corona-Schwerpunkt-Praxis (CSP) und Abstrichstelle der Gemeinde Sasbachwalden

 

Leiden Sie an Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Fieber oder anderen Infektsymptomen? Wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an unsere Praxis.

Um uns und andere Patienten zu schützen, vermeiden Sie es bitte ohne Voranmeldung in der Praxis vorstellig zu werden. Da wir offizielle Coronaschwerpunktpraxis (CSP) der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) sind, werden wir Sie nach aktuellen Empfehlungen versorgen.

 

 

Zusätzlich zu unserer Tätigkeit als Coronaschwerpunktpraxis sind wir seit kurzem auch durch die Bürgermeisterin, Frau Sonja Schuchter, als offizielles Abstrichzentrum für die Gemeinde Sasbachwalden, festgeschrieben worden. Für dieses entgegengebrachte Vertrauen bedanken wir uns bei unserer Bürgermeisterin.

Während der täglichen Praxiszeiten können Sie als Bürger der Gemeinde Sasbachwalden nach telefonischer Anmeldung Termine für den Bürger-Abstrich vereinbaren.

 

 

 

Aufhebung der Impfpriorisierung

Die Priorisierung bei COVID-19-Impfungen entfällt seit 7. Juni. Ungeachtet dessen steht es impfenden Ärzten in eigener Verantwortung frei, gezielt auch weiterhin vorangige Impfangebote für Personen aus den ehemaligen Priorisierungsgruppen 1 bis 3 ("höchste, hohe und erhöhte Priorisierung") zu ermöglichen.

++ Aktuell +++ Aktuell +++ Aktuell +++ Aktuell ++

Digitales Impfzertifikat: Noch keine QR-Codes in Praxen!

Technische Lösungen aktuell noch in der Testphase.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat den offiziellen Startschuss zum Rollout für den digitalen Impfnachweis in der Corona-Warn-App oder der neuen CovPass-App gegeben. Während Medienberichte den Eindruck vermitteln, dass das digitale Impfzertifikat bereits jetzt schon überall problemlos verfügbar wäre, funktionieren die technischen Lösungen für Arztpraxen noch nicht reibungslos. Aktuell können somit die Praxen die benötigten QR-Codes meist noch nicht ausstellen.

 

Software-Updates ab Ende Juni

Um den Aufwand für die Ärzte möglichst gering zu halten, ist das Ausstellen der Zertifikate direkt aus der Praxissoftware geplant, sodass die Daten nicht nochmal erfasst werden müssen. Die Bundesregierung hat in einer Ausschreibung die PVS-Hersteller aufgefordert, mit dem Software-Update Ende Juni – spätestens jedoch zum 12. Juli – ein entsprechendes Software-Modul bereitzustellen. Dieses Zertifikat-Modul wird vom Bund finanziert und für die Arztpraxen kostenlos integriert. Die Software-Hersteller müssen die Verfahren allerdings noch entwickeln und erproben.

 

Online-Lösung des Robert Koch-Instituts

Alternativ soll es weitere Lösungen zur Generierung solcher Zertifikate geben. So stellt das Robert Koch-Institut (RKI) eine Online-Anwendung in der Telematikinfrastruktur (TI) bereit. Hier müssen allerdings die Patientendaten wie Name, Geburtsdatum, Impfstoff, Impfdosis und Impfdatum zunächst manuell in ein Online-Formular eingegeben werden, bevor die Praxis den QR-Code erstellen kann. Es ist geplant, dass Sie Ihre bekannten Zugangsdaten für das KVBW-Mitglieder­portal nutzen können, um sich bei dieser Webanwendung für den Impfzertifikatservice anzumelden.

In manchen KV-Bereichen wird diese Weblösung derzeit getestet. Beide Lösungen funktionieren technisch noch nicht problemlos, wie Rückmeldungen aus den Testregionen zeigen. Wir raten Ihnen deshalb, aktuell noch abzuwarten. Ab dem kommenden Montag, 14. Juni, soll das elektronische Impfzertifikat auf Basis der Einträge im weiterhin gültigen gelben Impfpass in einigen Apotheken zu bekommen sein.

Auch unsere Techniker sind gerade mit Hochdruck dabei, die in der TI verfügbare Online-Anwendung zu testen und Ihnen einen niedrigschwelligen Zugang zu ermöglichen. Wir informieren Sie umgehend, wenn die Anwendung zur Generierung des digitalen Impfzertifikates für Sie zur Verfügung steht. Bitte sehen Sie bis dorthin von Rückfragen ab, um unseren Benutzersupport beziehungsweise unsere Beratungs-Hotlines nicht weiter zu belasten. Wir danken für Ihr Verständnis!

 

Coronaimpfung in den Praxen - derzeit keine ausreichenden Impfstoffmengen in der Praxis!

Erst im zweiten Schritt lässt sich das Impfgeschehen in die Arztpraxen verlagern. Voraussetzung ist, dass ausreichend Impfstoffe zur Verfügung stehen, die unter Standardbedingungen gelagert werden können. Dies ist zwischenzeitlich möglich. Impfstoffe von BioNTech/Pfizer können 31 Tage bei 2° - 8° gelagert werden, Impfstoffe von AstraZeneca können bis zu sechs Monate bei normalen Kühlschranktemperaturen gelagert werden.

In unserer Praxis dürfen sich alle impfwilligen Patienten vormerken lassen. Die Vergabe der Impftermine erfolgt durch die Praxis entsprechend der zugeteilten Anzahl an Impfdosen. Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV)

Alle Anmeldungen für die Impfungen werden durch ärztliches Personal geprüft und nach Festlegung der Reihenfolge per Telefon und/oder Email zu einem Impftermin eingeladen.

Leider haben wir derzeit einen absoluten Mangel an Impfstoff des Herstellers BioNTech/Pfizer, sodass in der Woche vom 14.06.2021 bis 18.06.2021 nur Personen mit diesem Impfstoff geimpft werden können, die bereits ihre erste Impfung mit diesem Impfstoff vor sechs Wochen erhalten haben. Voraussichtlich können 24 weitere Personen eine Erstimpfung mit diesem Impfstoff bekommen können.

Auch bei den Impfstoffen von AstraZeneca und Johnsson & Johnsson sind die derzeitigen Lieferung sehr begrenzt. Für die Woche 14.06.2021 bis 18.06.2021 stehen uns hier maximal 20 beziehungsweise 25 Impfdosen zur Verfügung.

Leider ist der Ruf des Impfstoffes von AstraZeneca schlecter als sein Nutzen. Durch das Bundesgesundheitsministerium wurde er inzwischen für alle Menschen ab 18 Jahre freigegeben. Sollte Sie Interesse an einer Impfung mit diesem Impfstoff haben, so geben Sie diesen Wunsch gleich bei der Anmeldung mit an. Dies kann den Termin für die mögliche Impfung deutlich beschleunigen. Ebenso können wir den Impfstoff von Johnsson & Johnsson relativ zügig für alle Impfwilligen ab 18 Jahren abgeben. Die Chance, sich noch kurz vor dem Urlaub vollständig impfen lassen zu können.

++ Aktuell +++ Aktuell +++ Aktuell +++ Aktuell ++

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung

 

 

 

Informationen zur Pandemie"Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19)"

in Baden-Württemberg

 

Robert Koch-Institut (RKI): Übersichtsseite zu COVID-19 mit Risikoeinschätzung

 

- Sozialministerium Baden-Württemberg: Aktuelle Lage in BW mit Corona-Verordnung Land

 

- Gesundheitsatlas:  7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner Stadt-/Landkreise BW

 

 

 

Kontakt und

Termi​nvereinbarung

Hausarztpraxis Breinlinger

Standort Sasbachwalden

Talstraße 49
77887 Sasbachwalden

 

Telefon

+49 7841 633 88 88

Fax

+49 7841 633 88 89

E-Mail

info@mein-arzt-ist.net

 

Unsere Sprechzeiten in Sasbachwalden

 

Montag 

08:00 - 12:00

15:00 - 18:00

Dienstag

08:00 - 12:00

Donnerstag

08:00 - 12:00

15:00 - 18:00

Freitag

08:00 - 12:00

 

sowie nach Vereinbarung

 

Hausarztpraxis Breinlinger

Standort Kappelrodeck

Hauptstraße 61 (neben dem Rathaus)
77876 Kappelrodeck

 

Telefon

+49 7842 997 25 25

Fax

+49 7842 997 25 27

E-Mail

info@mein-arzt-ist.net

 

Unsere Sprechzeiten in Kappelrodeck (Terminsprechstunde)

 

Montag

08:00 - 12:00

Dienstag

15:00 - 19:00

Mittwoch

08:00 - 13:00

Donnerstag

15:00 - 19:00

 

sowie nach Vereinbarung

 

Labortermine an beiden Standorten nach Terminabsprache möglich

 

++ Aktuelles ++

Informationen rund um das Thema CORONA - Covid 19

Tagesaktuelle Informationen zum Thema Corona finden Sie hier

 

 

SCHUTZIMPFUNG !!!

Denken Sie an Ihren Impfschutz! Lassen Sie Ihren Impfpass in meiner Praxis an den Standorten in Sasbachwalden und Kappelrodeck überprüfen und vervollständigen Sie bei Bedarf Ihre Impfungen.

Patienteninfo

URLAUB

Die Praxis ist vom 

06.09.2021 bis 10.09.2021

geschlossen.

Vertretung finden Sie hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hausarztpraxis Breinlinger

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.